Es geht weiter und weiter…

Hallo Liebe (noch nicht vorhandene) Leserschaft,

Zur Zeit sitze ich in einem Hotel in Hangelar. Jetzt fragt man sich natürlich: Wo ist das und wieso schreibt jemand, der nie etwas schreibt über ein rheinländisches Dorf? Die Frage ist eigentlich recht einfach zu beantworten. Hangelar ist ein Dorf bei St. Augustin, welches wiederum ein Vor“Dorf“ der alten Bundeshauptstadt Bonn ist. Und eben in diesem beschaulichen St. Augustin befindet sich nicht nur ein Kloster und ein riesiger Realmarkt, sondern auch die Konrad-Adenauer-Stiftung mit ihrem schönen 70er Jahre Bau.

Konrad-Adenauer-Stiftung_Ostseite

[Img © wikipedia Stefan Knauf]

Dem geneigten Zeitungsleser wird die Stiftung bekannt sein. Immerhin war ihre Auslandsvertretung in Moskau vor kurzem das Objekt einer Untersuchung durch russische Staatsbeamte. Man wollte sich einfach mal in den Finanzakten umschauen und sichergehen, dass keine Kontakte zu „ausländischen Agenten“ bestehen. Für den Historiker hingegen ist der Hauptsitz vor allem wegen seinem Parteiarchiv von Interesse. Sobald ich wieder zu Hause bin, möchte ich dieses und das Webangebot der KAS ausführlich hier vorstellen.

Bis dann


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.